FEMA Katastrophenübung am 16 Mai 2011 NLE2011


Die FEMA (Federal Emergency Management Agency) macht eine „Übung“ im Mai 2011 (genau 200 Jahre nach den Großen Beben dort) NLE2011 (National Level Exercise)
Dafür wurden 385 Mio $ in Decken, Lebensmittel und wasserdichte Säge investiert.
Für eine Übung??? Das erinnert doch an London 7 Juli 2005 oder?
Die „Übung“ findet in der New Madrid Verwerfungslinie statt, welche derzeit durch starkanhaltenden Regen und der Sprengung des Mississippi Staudamms überflutet ist (das könnte natürlich durch Wettermanipulation und Geoengineering hervorgerufen sein).
Die Wassermassen weichen den ganzen Boden auf und darunter befinden sich riesige Gasblasen.
Jetzt fehlt nur noch ein Erdbeben und dann ist die Katastrophe perfekt.
(Erdbeben können auch Künstlich erzeugt werden).
Die FEMA soll angeblich 800 Camps errichtet haben.
>> http://www.apfn.org/apfn/camps1.htm
Wenn das wirklich eintritt, dann ist schluss mit Lustig. Es kann z.B. zu einer Polverschiebung führen und Unvorstellbares.
Wem sollte es nützen?
Der NWO = Depopulation und das würde nicht die erste False Flag sein.

Hier ein Paar Videos manche leider nur in englisch.






Nachtrag: Danke Adu-ado für den Hinweis.

Bitte weiterverbreiten !!!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu FEMA Katastrophenübung am 16 Mai 2011 NLE2011

  1. Datei schreibt:

    danke das ihr mein vid einbindet 😉 … echt krass ey was da abgeht o.O

    • Outside-Job schreibt:

      Hallo Datei,
      ich hab zwar keine Ahnung welches Video von Dir stammt, aber ich danke dir das Du es bei YT gepostet hast.
      Ich hoffe das die Weiterverbreitung in deinem Sinne ist.

      Gruß Outside-Job

  2. Liquid Ink schreibt:

    Worüber ich mich bezüglich der Fema-Camps wundere ist, wie es den Leuten möglich ist, dort Videoaufnahmen zu machen. Inzwischen gibt es ja eine ganze Menge dieser privaten Aufnahmen. Auch die Graffitis an den Fema-Zügen, die laut des Videos zum Transport von Menschen verwendet werden sollen, finde ich zumindest seltsam. Es sei denn, die Fema lässt ihre Züge einfach irgendwo offen und für jeden leicht erreichbar herumstehen.

    Ich will die Indizien auf keinen Fall kleinreden, diese „Särge“ kommen mir auch unheimlich vor aber so richtig schlüssig sind sie mir irgendwie auch nicht. Sollte tatsächlich ein massenhaftes Beseitigen menschlicher Überreste erforderlich sein, was spricht dann gegen einfache Massengräber, wie sie in solchen Fällen üblich sind? Warum diese umständliche und teure Variante? Für Seuchenopfer würde diese Beerdigungsform auch eher ungeeignet sein. All diese Fragen schwirren mir im Kopf herum.

    • Outside-Job schreibt:

      Hallo Liquid Ink,
      ich hoffe natürlich auch das die VT´ler falsch liegen, jedoch wenn etwas geplant ist ziehen sie es durch, egal ob es Mitwisser gibt oder nicht.
      Die Sache ist zu groß um sie geheim zu halten, also machen sie es öffentlich.
      Und zufällig……… (es gibt keine Zufälle!!)
      Wenn die Katastrophe ausbricht (und HARP ist gerade sehr aktiv!!!), dann werden die Nationalen Notstandsgesetzte ausgerufen und das Gouverment / und Volk wird jede Macht entzogen.
      Würden sie etwas planen und kurz vorher auf ihre Macht verzichten?
      Es wird Chaos herschen und niemand wird wissen was los ist bis sie im „Notfall“Camp sind.

      Hier ein Link über die HAARP aktivität:
      http://maestro.haarp.alaska.edu/cgi-bin/scmag/disp-scmag.cgi

      Dazu ein erklärendes Video von Henning Kemner:

      Ich hoffe das erklärt die HAARP-Aktivitäten.

      Das Eröffnungsspiel beginnt! (Texas)

      Hier noch etwas über die X37B… sie umrundet die Erde in 92 min und man sollte im Auge behalten, zu welcher Zeit wo Erdbeben geschehen sie sich aufhält.
      http://n2yo.com/?s=37375

      LG, Outside-Job

  3. Pingback: FEMA Katastrophenübung am 16 Mai 2011 NLE2011 (via 8hertzwitness) « Haunebu7's Blog

  4. Outside-Job schreibt:

    Hallo George,
    ja mir kommt es auch vor wie im Albtraum und es scheint als ob wir nichts dagegen tun können ausser die vorhandenen Informationen weiter zu verbreiten.
    Vielleicht wird jemand aus den eigenen Reihen der FEMA oder HAARP Wissenschaftler sein Gewissen erleichtern und es nicht zulassen.
    Wenn immer mehr Menschen davon Wind bekommen, wäre es auch möglich das ein hohes Tier der Elite einen Aufruf startet und die Zukunft auf ein anderes Gleis lenkt, so das die Natürliche Balance wird wieder hergestellt wird.

    Gruß Outside-Job

  5. George Orwell schreibt:

    ja – das war/ist das derzeit wichtigste in aller deutlichkeit

    wir werden bald mehr wissen

    hoffen wir dass das alles ein schlechter traum ist

Kommentare sind geschlossen.