Bundeswehr soll weltweit eingreifen


Folgender Artikel wurde bei der Berliner Zeitung gefunden zum weiterlesen bitte den Link anklicken: http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/politik/344746/344747.phpvon
######################################################################
Damir Fras und Steffen Hebestreit

„Berlin – Die Bundeswehr soll künftig international eine weitaus größere Rolle spielen als bisher. Das kündigte Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) bei der Vorstellung der radikalsten Reformpläne seit Gründung der Bundeswehr im Jahr 1955 an. Der Einsatz einer verkleinerten Bundeswehr werde künftig nicht mehr nur allein von den deutschen Interessen abhängig gemacht, sagte de Maizière gestern in Berlin. Die Vereinten Nationen würden Deutschland künftig verstärkt um den Einsatz von Bundeswehr-Soldaten bitten, auch wenn keine unmittelbaren Interessen der Bundesrepublik erkennbar seien. Was in anderen demokratischen Staaten längst eine Selbstverständlichkeit sei, solle auch in Deutschland so behandelt werden, sagte der Verteidigungsminister.
#####################################################################

Wer die Globalisierung unterstützen will muss jetzt seine Truppen mit in den Krieg führen.
Ob es die Interessen der Deutschen vertritt spielt dabei anscheinend keine Rolle mehr.
Wessen Interessen vertreten denn unsere Minister / Politiker?
Wenn die USA trallern, müssen alle nach ihrer Pfeife tanzen?

Mein erste Gedanke zum Abbau der Bundeswehr war vorerst positiv.
Doch dann machte ich mir sorgen, wo denn die arbeitslosen Soldaten
ihr Geld verdienen würden, zumal die Arbeitslosenzahlen nicht gutes versprechen.

Vielleicht würden sie bei einer privaten Söldnertruppe anheuern z.B. bei der EuroGendFor.
Oder vielleicht im dienste der BRD als Polizisten, da diese ja heufiger Einsätze führen gegen gewaltbereite Demonstranten, womit sich die Soldaten ja bestens auskennen.
(10 Tote bei Trauermarsch??)
>>> http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,763425,00.html
##############################################################
NACHTRAG:
Deutsche feuerten gezielt auf Demonstranten

Artikel hier lesen: http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-05/afghanistan-bundeswehr-demonstration
Nicht nur Warnschüsse fielen, sondern gezieltes Feuer traf die Protestierer vor dem Bundeswehrcamp im nordafghanischen Talokan. Mindestens ein Mensch wurde so verletzt.
Bundeswehrsoldat in der Nähe des nordafghanischen Talokan
Bei dem gewalttätigen Protest am Mittwoch vor dem Standort eines Provinz-Beratungsteams mit derzeit 44 Soldaten im nordafghanischen Talokan haben auch Bundeswehrsoldaten gezielt auf Demonstranten geschossen. Wie das Einsatzführungskommando mitteilte, seien zur Selbstverteidigung zunächst Warnschüsse abgegeben worden, später auch „gezielte Schüsse auf weiterhin gewalttätige Demonstranten“.
Dabei sei zunächst auf die Beine gezielt worden, in drei bis vier Fällen aber auch auf den Körper oder die Arme. „In einem einzigen Fall ist nach derzeitiger Erkenntnis ein Treffer im Hals-Kopfbereich nicht auszuschließen“, hieß es unter Berufung auf vorläufige Untersuchungsergebnisse weiter.
#####################################################################
Budeswehr in allen Ehren, drehen die jetzt vollkommen frei??????
Ich frage mal ganz ehrlich, ob Deutschland bei einem Angriff, überhaupt noch in der Lage ist sich selbst zu verteidigen?

Gruß
Outside-Job

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloginfos abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.