Die Qual der Wahl?


Bevor es zu den Wahlen geht, WEN „wählt“ man denn da überhaupt?

Freie interpretation eines Wahlplakates.

Nun haben wir doch eine Stimme, mit der man etwas erreichen kann.?
Die Stimme zu verschenken und nicht wählen zu gehen, dass wäre meiner Ansicht nach nicht der richtige Weg.
Denn somit erhält die stärkste Partei, die Stimmen der Nichtwähler.

Würde ich nun desshalb eine kleine Partei wählen, um die Stimme nicht an die „großen“ Parteien zu verschenken?

Meine Schlussfolgerung:

Da sich alle Parteien so viel mühe geben (und Gelder ausgeben) meine Stimme zu erhalten, schenke ich halt allen ein Kreuz, und sie können sich darum streiten wer der bessere Diener in der BRD GmbH wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloginfos abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Qual der Wahl?

  1. Pingback: Wahl in Berlin, Wowereit muss WEG « deutschland-luege

Kommentare sind geschlossen.