Urväter der Frühsexualisierung.


Folgender Film wurde bei Contracoma gefunden.

http://www.contracoma.com/urvater-der-fruhsexualisierung-ein-film-der-azk/

Gemäss neuer internationaler Schulpläne soll die Sexualerziehung und somit die “Frühsexualisierung” zum Pflichtfach aller Kinder werden. Wer will so etwas und woher kommen solche Trends?
Ziel dieses Filmes ist es, ans Licht zu bringen, wer die Urväter dieser Entwicklungen sind – denn wir alle wissen entschieden zu wenig darüber.

#############################################

######################################

Dazu passend:

ACHTUNG ! Frühsexualisierung unserer Kinder läuft, (1Teil) schon Säuglinge sollen erregt werden.

ACHTUNG ! Frühsexualisierung unserer Kinder läuft, (2 Teil) und was UNESCO damit zu tun hat

Danke und Gruß,
Outside-Job

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloginfos abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Urväter der Frühsexualisierung.

  1. AN NIJA TBÉ schreibt:

    Reblogged this on Wissenschaft3000.

  2. aduado schreibt:

    die sexualisierung dient dem materialismus.
    überall wo man hinsieht wird sex oder mit sex alles mögliche verkauft.
    die werbungen sind voll mit nackten und zweideutigen symbolen.
    letztens fragte ich mich, warum müssen schaufensterpuppen steife nippel haben.
    diese optischen reize sprechen vor allem die unteren ebenen (chakren) an.
    durch sex und pornographischen inhalte und auch bikiniwerbungen sprechen das wurzelchakra und das sakralchakra an und lenken das bewusstsein auf diese unteren ebenen.
    dumpfe basstöne und trommeln sind die zugeordneten instrumente.
    überlegt mal, warum in den vergnügungstempeln der dröhnente bass vorherrscht und keine flötenmusik.
    das bewusstsein, unsere energie wird dazu verwendet die persönliche befriedigung aufrecht zu erhalten.
    dazu gehört auch der konsum.
    die sexualisierung unterstützt dieses system und hindert uns daran, das bewusstsein aufsteigen zu lassen, in das herz-hals-stirn und kronenchakra.
    dort zählt die persönliche befriedigung nichts mehr und man beginnt empathie und liebe zu entwickeln.
    das schadet aber dem wirtschafts und geldsystem und deshalb werden diese hokuspokus-spielchen so stark gefördert damit der rubel weiter rollt.
    mein erster kommentar auf deiner seite, deshalb würd ich mich über ein feedback freuen.
    aduado

    • Outside-Job schreibt:

      Hallo Aduado,
      vielen Dank für dein Kommentar und dein Besuch auf meiner Seite.
      Genau wie Du es beschrieben hast ist unsere perverse Welt geworden.
      Bei dem Thema sollte man vielleicht das Früh wegstreichen und alleine die Sexualisierung ansprechen, denn das ist allgemeiner und der Kernpunkt.
      Aus den Frauen und Männern werden durch die Umerziehung Materialisten gemacht.
      Die kleinen Kinder wird der Sex als etwas gefühlsloses oder normales verkauft, so das sie schnell abstumpfen und später ihre Körper verkaufen.
      Somit wird versucht die Liebe zu beseitigen.
      Genau so wie es als normal verkauft wird, daß man die größten Chancen einen Parter zu finden im TV oder in Netz ist.
      Ein normales Kennenlernen scheitert dann an Profilpunkten oder ahnliche Hirngespinste.
      Die Industrie und Big Brother müssen überall ihre Finger drinn haben.

      Wenn man keine Liebe spüren kann, so kann man auch das Bewustsein nicht steigern, und wie Du schon gesagt hast, das steckt auch hinter der Sexualisierung und Umschulung.
      Ich will jetzt nicht alle perversen Verrücktheiten aufzählen, bei denen es nur darum geht die Lust auf kosten der Moral zu befriedigen, denn das hat nichts mit wahrer Liebe zu tun.

      Würd mich weiterhin auf Koms freuen.

      Gruß,
      Outside-Job

  3. Netzband schreibt:

    Vielen Dank dafür, daß ihr aufmerksam macht auf was nun schon seit den 1968-ern Geschichte ist -unsere Geschichte zudem- und heute mit der „Sexualunterrichtung“ der Kinder zu einer Zwangs-Ver-Schulung gemacht worden ist (übrigens wird auch im Zusammenhang mit Kinsey die Rockefeller Stiftung erwähnt.)
    den Film der AZK gibt es wohl leider nicht als Manuskript?
    Habe deshalb einen amerikanischen Artikel, der im Film erwähnt wird, übersetzt: Kinsey- das Monster
    http://einedeutscheweise.wordpress.com/2011/08/30/kinsey-das-monster/
    Gruß

    • Outside-Job schreibt:

      Hallo Netzband,
      vielen Dank für dein Kommentar.
      Dein Beitrag ist echt der Hammer, und alles kommt erst raus wenn es zu spät ist.
      Sollche Wesen wie Kinsey müssen wohl selber gelitten haben.

      Gruß,
      Outside-Job

      • Netzband schreibt:

        Das Erschreckende ist doch, wie in dem AZK -Film gesagt wird, daß das Ganze als Schulprogramm heute forciert wird – und die Hintergründe bei Kinsey, daß er seine Studien in großem Umfang durch oder mittels Psychopathen gemacht hat. (die sich an Kindern vergriffen hatten usw.). Da kann man sich denken, was dabei herauskommen wird.
        Daß das die Verantwortlichen für die Schulpolitik, oder die Kultusbehörden, Kirchen usw. ignorieren – denn eigentlich müßten sie das wissen.
        Ich hab mich nicht so ausführlich mit der Frankfurter Schule beschäftigt, aber diese ist ja eine Verbindung der Ideen von Marx und Freud. Und wie aus Amerika zu lesen war, hat Marcuse auch dort gewirkt, so wie auch Kinsey.
        Das erinnert stark an die Idee im Bolschewismus „Einen neuen sowjetischen Menschen“ zu schaffen. Und der Bolschwismus hat die alte russische Kultur zerstört, wie auch die Akademien für Geschichte und Archäologie. Das ist auch in Solschenizyns Buch „200 Jahre zusammen“ so beschrieben, aber nicht ausführlich genug.
        Man muß also weiter daraus folgern, daß es jetzt im Westen darum geht, einen „Neuen Konsum-Menschen“ zu schaffen. Sicher wissen viele gar nicht um dieses Programm Bescheid und machen blindlings mit. Was man NWO nennt.
        Ich versuche selbst auch zu begreifen, was seit ca. 1968 bei uns passiert ist. (oder wie man hier sagt, an Umerziehung nach dem Krieg).

  4. Pingback: Kinsey-das Monster « eine deutsche Weise

Kommentare sind geschlossen.