Griechenlandpleite bringt deutsche Waffenlobby zum heulen.


Folgender Beitrag wurde hier gefunden: http://www.meinpolitikblog.de/griechenlandhilfe-des-tages-fregatten

#####################################

Griechenlandhilfe des Tages: Fregatten

Von asc | junge Welt| — Helle Auf­re­gung beim Spiegel. »Fran­zosen ver­schenken Schiffe an Grie­chen­land« titelt die Zeit­schrift für geheim­dienst­liche Des­in­for­ma­tion in ihrer neuen Aus­gabe. Im Text steht: Paris wolle offenbar zwei bis vier neue Tarn­kap­penf­re­gatten an die grie­chi­sche Marine lie­fern. Weil das Land aber der­zeit keine 300 Mil­lionen Euro pro Kriegs­schiff auf­bringen könne, sei Athen ein fünf­jäh­riger Zah­lungs­auf­schub gewährt worden.

Der Spiegel:

 

„Erst dann sollen die von der Staats­werft DCNS ent­wi­ckelten Schiffe mit einem Preis­nachlaß von 100 Mil­lionen Euro bezahlt oder andern­falls von der fran­zö­si­schen Marine über­nommen werden.“

 

Von Kos­ten­frei­heit scheint da keine Rede zu sein, aber solch Klei­nig­keit ficht die Ham­burger nicht an. Sie geben aber aus­führ­lich die Auf­re­gung in der deut­schen Rüs­tungs­in­dus­trie über das Angebot der Kon­kur­renz wieder. Dem­nach jam­merte bereits Thys­sen­Krupp in einem Brief ans Kanz­leramt laut­stark herum.

 

Nach einer mög­li­chen Umschul­dung Grie­chen­lands bestehe die Gefahr, daß das Mord­gerät nach fünf Jahren »vom deut­schen Steu­er­zahler mit­be­zahlt« werde. Der Spiegel zitiert:

 

„Wäh­rend deut­sche Mari­ne­werften keinen Auf­trag bekommen, werden DCNS und grie­chi­sche Werften, letzt­lich wohl mit deut­schem Geld, sub­ven­tio­niert und am Leben erhalten.“

 

Der Bremer SPD-​Hinterbänkler Uwe Beck­meyer for­derte bereits: »Die Kanz­lerin muß ihren Freund Sar­kozy stoppen.« Und FDP-​Haushaltsexperte Otto Fricke erwartet »in dieser Sache Klar­stel­lung« beim kom­menden EU-​Gipfel.

 

Das Weg­beißen am Fraß­platz beginnt, bevor Grie­chen­land zur Strecke gebracht wurde. Bei der kom­menden Aus­plün­de­rung muß vor allem etwas für die Kassen der deut­schen Mili­tär­schmieden her­aus­springen. Berlin soll Kohle nur geben, wenn sie umge­hend dorthin fließt.

 

Die Chancen stehen gut: Rüs­tung flo­riert, wenn sonst alles bis an die Hun­ger­grenze knapp wird.

 

Quelle: junge Welt

 

Mit freund­li­cher Geneh­mi­gung zur Wie­der­gabe hier auf Mein Politik­blog. Dankeschön!

#########################

Die Waffenfirmen und Werften regen sich auf das sie ihr Kriegsspielzeug nicht loswerden?  Und der Steuerzahler subventioniert noch die Griechen?

Nein, wie ungerecht.

 

Die Frage steht immer noch aus. Wofür braucht Griechenland die Waffen?

Reloadet: https://8hertzwitness.wordpress.com/2011/10/07/vorsicht-plunderer-pleite-griechen-kaufen-mit-geld-aus-dem-nachsten-eu-rettungsschirm-400-kampfpanzer/

Danke und Gruß,
Outside-Job

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloginfos abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.