Neue Wissenschaftliche Erkenntnisse über das Universum Via: Marty Nachrichten


Folgender Beitrag wurde hier gefunden: http://martynachrichten.blogspot.co.at/2013/02/neue-wissenschaftliche-erkenntnisse.html

####################################

Neue Wissenschaftliche Erkenntnisse über das Universum

Seit Jahrzehnten arbeiten Wissenschaftler daran zu verstehen, wie unser Universum entstanden, wie es funktioniert, welche Auswirkungen es auf uns bewirkt, und zu welchen Zweck es entstanden ist. In Zusammenarbeit verschiedener Universitäten, unter anderem auch die Universität Bonn, wurde erstaunliches festgestellt. Constraints on the Universe as a Numerical Simulation

Unser Universum ist die Simulation (Matrix) dessen, was wir als wirkliche wahre Welt bezeichnen würden. Ich habe schon in vielen Artikeln darauf hingewiesen, das es mehr gibt, als der Mensch zu sehen vermag. Schön, das die Wissenschaft dies belegt. Wenn dem so ist, muss jemand hinter der Simulation (Matrix) stehen. Unser Überwort dafür ist Gott. Diese Studie beweist auch, dass es mehrere Universen gibt.

Diese Universen sind komplex und fantastisch zugleich. Die Existenz dieses Aufbaus beweist  den intelligenten Plan eines bewussten Schöpfers, der die Universen überhaupt erst errichtet hat. Das ist das Fazit dieser wissenschaftlichen Entdeckung, das die meisten Wissenschaftler nicht anerkennen wollen. Ich persönlich glaube, dass der Schöpfer alle physikalischen Grundelemente im Universum festgelegt hat, dann den so genannten Urknall ausgelöst hat und schließlich den Dingen ihren Lauf gegeben hat. Ich glaube nicht, dass unser Schöpfer Tag für Tag am Universum herumbastelt. Aber ich bin überzeugt, dass es in der Geschichte sehr wohl Menschen gegeben hat, die einen Weg gefunden haben, unser Universum zu durchschauen, und dadurch die Art von Wundern zu vollbringen, wie sie in uralten Überlieferungen zu finden sind.

Was wurde an Hand dieser wissenschaftlichen Studie festgestellt. Unser Universum ist digital (mit dem Finger) signiert. Jawohl, sogar Ihre DNS ist digital. Sie sind ein digitalisiertes (mit dem Finger Gottes)körperliches Wesen, erfüllt von einem nicht materiellen Bewusstsein, das diesen physikalischen Aufbau übersteigt. Wenn sie das verstehen, geht es ihnen wie Neo, als würden Sie die rote Pille aus dem Film Matrix einnehmen und erkennen, dass das Universum, das Sie für real hielten, in Wirklichkeit nur eine gigantische Computersimulation ist. Gott hat das Universum geschaffen (d.h. es geplant und dann in Gang gesetzt), während er gleichzeitig einen Möglichkeit lieferte, durch den innerhalb der “Matrix” das Bewusstsein eines freien Willens im Körper neugeborener Babys erwacht. Im Moment des Todes der Person verlässt Ihr Bewusstsein die geschaffene Realität und kehrt zu seiner Quelle zurück, nämlich zu der wirklichen Realität, die die unsrige übersteigt. Das ist möglicherweise der Grund, warum Menschen mit Nahtoderfahrung übereinstimmend über eine äußerliche Erfahrung berichten, die sich tausend Mal realer als das Leben auf der Erde anfühlt.

Wenn unser Universum bewusst geschaffen wurde, dann muss es für einen Zweck geschaffen worden sein. In seinem Buch Proof of Heaven [deutscher Titel: Blick in die Ewigkeit: Die faszinierende Nahtoderfahrung eines Neurochirurgen] beschreibt Dr. Eben Alexander diesen Zweck eingehend (auf Seite 48 des englischen Originals): Durch den Himmelskörper sagte mir Gott, es gebe nicht ein, sondern viele Universen – tatsächlich mehr, als ich mir vorstellen könne – aber ihr gemeinsames Zentrum sei die Liebe. Böses gebe es auch in all den anderen Universen, jedoch nur in winzigen Spuren. Das Böse sei nötig, denn sonst sei kein freier Wille möglich, und ohne freien Willen könne es kein Wachstum geben – keine Vorwärtsbewegung und keine Chance, zu dem zu werden, wozu Gott uns ausersehen habe. So schrecklich und allmächtig das Böse in einer Welt wie der unseren auch manchmal erscheine, im größeren Bild dominiere die Liebe geradezu überwältigend, sie werde am Ende triumphieren.  Wir sind aus freien Stücken hier angereist, um uns der Erfahrung des sichtbaren körperlichen Lebens zu stellen. Kennen zu lernen, wie man sich gegen das Böse behaupten kann. Keine irdischen Güter wie Geld, Gold und Silber, Macht, Einfluss und Besitz anzueignen, sondern zu lernen, dem Bösen Einhalt zu gebieten, den Schwachen zu helfen, vorwärts zu streben zur göttlichen Vereinigung. Wenn wir diesen Weg beschreiten, werden wir die “Matrix” verlassen, und in die wahre Realität zurückkehren.  Wer sich mit der Simulation (Matrix des Bösen) einlässt, wird sie immer und immer wieder wiederholen, bis auch er einsieht, und den Weg in den wahren Seins Zustand vollzieht.

###################################

Passend dazu: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/ist-unser-universum-eine-riesige-simulation-erzeugt-von-einem-intelligenten-planer-neue-hinweise.html

Danke und Gruß an Marty Nachrichten,
Outside-Job

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloginfos abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Neue Wissenschaftliche Erkenntnisse über das Universum Via: Marty Nachrichten

  1. Ich werde mich schwer tun in Zukunft, Artikel VON MIKE ADAMS zu veröffentlichen.

  2. Traurig, dass man so einen Müll ausgerechnet von Mike Adams lesen muss.
    Ist der etwa auch eine Front-Operation der CIA?

    • Outside-Job schreibt:

      Hallo Bin Laden Lebt! Wörklich!,
      danke für deinen Kommentar.
      Ich kann Dir aber nicht ganz Folgen, was Du genau damit angesprochen hast.
      Mike Adams macht ja bei Kopp ganz gute Beiträge und die Studie mit dem Universum ist ja nicht auf seinen Misst gewachsen.
      Evolutionstheorie und die Schöpfertheorie sind halt noch Glaubensfragen.
      Nun machen sie eine Studie und stellen dabei fest das der Urknall nicht die perfekte Antwort auf die Frage ist.
      Nun haben sie mal über den Tellerrand geguckt. Wo ist das Problem?

      Was glaubst oder weisst Du denn zu diesem Thema welches der Wahrheit entspricht?

      Gruß,
      Outside-Job

      • Mike Adams steht mit seinem Namen für diesen überflüssigen Idiotenartikel.
        Es ist unfassbar, wie kann der so etwas unter seinem Namen veröffentlichen?

        Die „Wahrheit“ werden wir nicht mehr erleben.

        Über den Tellerrand geguckt? Wie bitte? So wie die Klimaspinner? Alles erlogener, dämlicher Müll.

        Das widerliche an diesem Artikel ist die Botschaft, die im Artikel folgt.

        Also sinngemäß etwa in dem Sinne. „Es gibt da einen oben, der uns beobachtet. Also sollten wir alles richtig machen.“

        Was für ein kranker Scheißdreck. Typisch US-Schrott.

        WIR WERDEN NIE AUCH NUR ANSATZWEISE ERFAHREN WAS DAS LEBEN, DAS UNIVERSUM, DIES ALLES HIER IST!

        Die Verantworung für unser Handeln wird uns keiner abnehmen.

        Und kein Buch der Welt, kein selbst ernannter Prophet des Herrn, Hermes als Gott-, Götter-, am Göttesten-Bote kann uns sagen, was „der da oben“ will. Weil: Es gibt ihn nicht. Was für ein Schwachsinn.

        Ich bin echt mächtig enttäuscht vom Adams.

        Ich werde mich schwer tun in Zukunft, Artikel zu veröffentlichen.

      • Outside-Job schreibt:

        Ok jetzt verstehe ich scheinbar wie Du es gemeint hast.

        Ich bin nicht religiös, jedoch was ich nicht weiss das kann ich nur glauben.
        Ich bin der Meinung, dass die Bücher der Religion den Menschen nicht vereinen.
        Jedoch denke ich ist die Evolutionstheorie nicht unbedingt überall anwendbar und entspricht der Wirklichkeit.

        Nun ja, Esotherik ist immer ein Punkt wo sich die Geister streiten.
        Ich finde es aber gut das die „Wissenschaft“ auch dieses Thema anspricht.

        Du hast recht wir werden die Wahrheit bestimmt im Leben nie erfahren.
        Vielleicht jedoch unsere Seele nach dem Ableben?

        Jedenfalls finde ich es gut das Du deine Kritik vorgebracht hast, so findet ein Austausch an Meinung, Glauben und Wissen statt, was ich sehr begrüße.

        Gruß,
        Outside-Job

Kommentare sind geschlossen.