MONSANTO / GMO – Ich will diesen Dreck nicht mehr hören, lesen geschweige denn essen – alleine der Name erzeugt bei mir tiefste Ekelgefühle!!!


Menschen die ihre Informationen aus dem Internet haben, kennen dieses Thema zur genüge, bei mir erzeugt dieses Thema einfach nur Ekel, Abscheu und Wut!!!!! Ich will es nicht mehr hören, lesen oder darüber berichten müssen!!!

Diese ganze Monsanto / GMO Sch..ße sind nur wirtschaftliche Interessen und dient zu Zerstörung unseres NATÜRLICHEN Lebensraums und somit zur Depopulation der Menschheit, Flora und Fauna!!
Kein Monsantomitarbeiter würde die GMO Produkte selbst essen wollen.

Dieses „Frei“handelsabkommen (USA – EU) dient nur dazu ihren Dreck in der EU zu legitimieren und die abhängigen geschmierten POlitiker lassen alles zum Wohle der Wirtschaftsinteressen der Konzerne durchgehen.

Sie selbst würden ihren Kindern dieses Dreckszeug nicht zum essen geben, aber unsere Bauern sollen dieses GMO Zeug anbauen und dem Vieh / Menschen zum fr-essen geben!!!

Die ganzen Pestizide und Manipulationen an den Pflanzen machen nicht nur die Tiere / Menschen krank (DNA schäden und Krebs), sondern zerstören die komplette Nahrungskette, welche schon seit tausenden von Jahren besteht.

Die Konzerne und ihre Vasallen / Politiker zerstören die herkömmliche Anbauweise und monopolisieren ihr GMO DRECK!!!
Damit wird eine Abhängigkeit der Menschen geschaffen.

Die EU will Kleingärten abschaffen, die Spekulanten kaufen Land auf und spekulieren mit Nahrungsmitteln, nur um so die Menschen in Abhängigkeit zu bringen und zu kontrollieren.

Alleine diese KRANKEN Gehirne der „Thinktanks“, dass sie auf solche Ideen kommen, die denken wohl dass sie ihr Geld später essen können??
Was erzählen sie denn später ihren Kindern???? Friss und krepier????

Toll dieser Saatgutbunker in Norwegen, nur wenn alles zerstört ist, wer soll das wieder einpflanzen, wenn die Erde mit Aluminium ect. verseucht ist und kein Arbeiter mehr da ist, um die Drecksarbeit für die „Reichen“ (armen Geisteskranken) zu machen!!!

So ich hab mich genug über dieses Thema ausgekotzt, hier kurze Beiträge aus dem Netz.

Eigendlich reicht es aus die Überschriften zu lesen, dann wird einen schon speiübel!

(Bitte entschuldigt meinen Wortlaut, aber es ist manchmal schwer seine Emotionen im Zaum zu halten!)

##########################################################

Folgender Beitrag wurde hier gefunden: http://www.goldreporter.de/warnung-vor-dem-freihandelsabkommen-mit-den-usa/news/34641/

Warnung vor dem Freihandelsabkommen mit den USA
Das BR-Magazin quer verdeutlicht, welche Gefahren durch das geplante Freihandelsabkommen mit den USA für Menschen und Umwelt in Deutschland drohen.

“Falls es in einigen Jahrzehnten noch Historiker gibt und die dann noch schreiben dürfen, was sie wollen – was nicht selbstverständlich ist – dann könnten die meinen, wir sind die Generation, die, ohne es wirklich zu merken, alle Macht in die Hände von einigen Wenigen gegeben hat, die von niemandem kontrolliert werden. Das passiert nämlich gerade”, sagt Christoph Süß, Moderator des BR-Magazins quer.

In einem aktuellen Beitrag beleuchten die Autoren, welche verheerenden Folgen das geplante Freihandelsabkommen mit den USA für die deutsche Gesellschaft haben könnte. Gentechnikfuttermittel, Klon-Tiere, das Sterben der bäuerlichen Landwirtschaft, (nachträgliche) Freigabe des Frackings und der Wasserprivatisierung. US-Firmen könnten sogar gegen einen deutschen Mindestlohn klagen.

Schöne neue Welt? Die Schattenseite des Freihandelsabkommens | quer vom BR

Auszug von dem Kommentator 0177translator:
„Mein Vater ist Imker, und immer wieder passiert es, daß plötzlich der gesamte Bestand verreckt und binnen Tagen aus 30 Bienenvölkern null werden. Mitten im Sommer. Da gibt es ein Spritzmittel gegen den Rapsglanzkäfer, das erst vor 2 Wochen verboten wurde. Und da gibt es ein Beizmittel für Maissamen, das bekanntermaßen die Bienen tötet.“

############################################################

Folgender Beitrag wurde hier gefunden: http://www.heise.de/tr/artikel/Gentechnik-gegen-das-Bienensterben-1917439.html

Gentechnik gegen das Bienensterben
Der Agrarkonzern Monsanto will die Varroa-Milbe, den gefährlichsten Parasiten der Honigbiene, mit Hilfe der RNA-Interferenz bekämpfen. Das Verfahren wäre ein Novum in der Landwirtschaft.

Seit einigen Jahren beobachten Imker weltweit, dass an manchen Orten deutlich weniger Bienenvölker als gewöhnlich den Winter überleben. Der Volksmund hat das Phänomen „Bienensterben“ getauft. Wissenschaftler sprechen jedoch vom Colony Collapse Disorder, hervorgerufen durch eine nicht artgerechte Haltung und landwirtschaftliche Monokulturen. Die schwächen das Immunsystem der Bienen und machen sie anfällig für Parasiten wie die Varroa-Milbe. Der Agrarkonzern Monsanto arbeitet nun daran, den Schädling gentechnisch zu bekämpfen – mit Hilfe der sogenannten RNA-Interferenz.

Kompletten Beitrag hier weiterlesen.

############################################################

Folgender Beitrag wurde hier gefunden: http://staseve.wordpress.com/2013/07/24/mehr-pestizide-in-nahrungsmitteln/

Mehr Pestizide in Nahrungsmitteln
Wer Obst, Gemüse oder einen Müsliriegel isst, verzehrt bei mehr als jedem zweiten Bissen auch winzige Mengen an Pflanzenschutzmitteln. Der Norddeutsche Rundfunk berichtet, dass laut aktuellen Untersuchungen des Landeslabors in Schleswig-Holstein die Belastung der Nahrungsmittel mit Pestiziden gestiegen ist. Im vergangenen Jahr wiesen 63 Prozent der dort untersuchten Proben Pestizid-Rückstände auf. Zum Vergleich: Im Jahr 2011 lag dieser Wert noch bei gut 50 Prozent. Allerdings werden die festgesetzten Grenzwerte nicht mehr ganz so oft überschritten wie früher, so das Landeslabor.

############################################################

Folgender Beitrag wurde hier gefunden: http://www.keine-gentechnik.de/news-gentechnik/news/de/27882.html

Grüne werfen Regierung Verharmlosung von Glyphosat vor
Das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat ist für manche das sicherste und am häufigsten getestete Herbizid der Welt, für andere ist es eine gefährliche Chemikalie. Die Debatte darum ist vor allem nach dem Fund des Spritzmittels im Urin zahlreicher Stadtbewohner in Europa wieder hochgekocht. Die Grünen werfen der schwarz-gelben Koalition vor, nicht aktiv zu werden: „Um ihr eigenes, auf Pestiziden aufgebautes Agrarmodell nicht hinterfragen zu müssen, bleibt die Bundesregierung trotz vielfältiger Risikoindizien zu Glyphosat bei ihrer Linie des Ignorierens, Verdrängens, Verharmlosens und sich Herausredens.“

Kompletten Beitrag hier weiterlesen.

###########################################################

Folgender Beitrag wurde hier gefunden: http://rt.com/usa/monsanto-glyphosate-roundup-epa-483/

Another win for Monsanto: US raises allowable levels of company’s pesticide in crops
Biotech giant Monsanto has been awarded yet another victory by the federal government thanks to a recent Environmental Protection Agency decision to allow larger traces of the herbicide glyphosate in farm-grown foods.

Despite a number of studies linking exposure to the chemical with diseases including types of cancer, the EPA is increasing the amount of glyphosate allowed in oilseed and food crops.

Kompletten Beitrag hier weiterlesen.

##########################################################

Folgender Beitrag wurde hier gefunden: http://www.politaia.org/umwelt-und-gesundheit/monsanto-ruckzugsankundigung-fragwurdig-21-7-13/

Monsanto Rückzugsankündigung fragwürdig 21.7.13

Interview mit Heike Moldenhauer, Gentechnikexpertin beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
Der US-Agrarkonzern Monsanto hat heute angekündigt, alle ausstehenden Zulassungsanträge für den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen in der EU zurückzuziehen. Die Erneuerung der Zulassung für den Mais Mon810 sei jedoch weiterhin beabsichtigt.
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sieht in dieser Ankündigung von Monsanto keinen Grund zur Entwarnung, wie Heike Moldenhauer, BUND-Gentechnikexpertin erläutert.
AutorInnen Dietmar Freitsmiedl
Radio LORA München 92,4 MHz und DAB+ 11C

###########################################################

Folgender Beitrag wurde hier gefunden: http://www.antizensur.de/monsantos-gen-dreck-durch-die-eudssr-hinterture-giftmischer-mais-kurz-vor-zulassung/

Monsantos Gen-Dreck durch die EUdSSR Hintertüre – „Giftmischer“-Mais kurz vor Zulassung
Die Deutschen wollen keine Gentechnik in ihrem Essen. Trotzdem steht jetzt wieder ein gentechnisch veränderter Mais vor der EU-Zulassung. Schuld daran ist auch die Bundesregierung. Dabei warnen Experten vor erheblichen Gefahren!

#############################################################

Folgender Beitrag wurde hier gefunden: http://www.antizensur.de/soja-essen-totet-22-indische-schulkinder-bringen-gvo-und-pestizide-ihre-opfer-jetzt-schon-sofort-um/

Soja-Essen tötet 22 indische Schulkinder: Bringen GVO und Pestizide ihre Opfer jetzt schon sofort um?
Nach neuesten Meldungen sind im indischen Bundesstaat Bihar mindestens 22 Schulkinder gestorben, nachdem sie ein sojahaltiges Mittagessen gegessen hatten. Die vergiftete Mahlzeit, die gentechnisch veränderte (GV-) Sojabohnen und größere Rückstände von Pestiziden enthielt, wurde den Schülern im Rahmen eines staatlichen Schulspeiseprogramms vorgesetzt, das dem Programm ähnelt, welches Michelle Obama gerade in den USA einführt.

#############################################################

Folgender Beitrag wurde hier gefunden: http://einarschlereth.blogspot.de/2013/06/russland-warnt-obama-vor-monsanto.html
Aus dem Schwedischen von Einar Schlereth

Russland warnt Obama vor MONSANTO
Als der US-Außenminister John Kerry vergangene Woche Moskau besuchte, hat Präsident Putin überraschend das Thema Syngenta/MONSANTO aufgegriffen. Er verurteilte die USA, weil sie die beiden globalen bio-genetischen Giganten von jeder juristischen und ökonomischen Verantwortung durch den Monsanto Protection Act (Monsanto Schutz-Gesetz) befreiten.

Putin warnte besonders vor GMA-Gewächsen, die Insektengift enthalten und Bienen töten. John Kerry wollte keineswegs das diskutieren, was die Russen eine wachsende „Bienen-Opokalypse“ nennen. Kerrys Delegation lehnten es ab zu diskutieren und meinte bloß, dass der Bienentod nicht von Gewächsgiften und OGM-Pflanzen kommen kann, sonden dass es andere Ursachen habe.

Kompletten Beitrag hier weiterlesen.

#############################################################

Folgender Beitrag wurde hier gefunden: http://lupocattivoblog.com/2010/08/05/2318/

Chemtrails und das neue Aluminium-resistente Gen von Monsanto – ein Zufall?
ein Artikel von Barbara H. Peterson /Giochidipotere
Der Text konzentriert sich auf eine Beziehung, die die Journalistin richtigerweise angeht zwischen der genetischen Veränderung von Pflanzen und der Ausbreitung von Aluminium durch Flugzeuge in die Biosphäre.

Wenn hier auf einmal der dämonische Monsanto-Konzern auftaucht, der ein Gen resistent gegen Aluminium einführt, dann ist das weit entfernt von Maßnahmen zur Lösung landwirtschaftlicher Probleme, aber es wird verständlich im Kontext einer subtilen Politik, die auf den Abbau von Nahrungsmitteln abzielt.

Kompletten Beitrag hier weiterlesen.

#############################################################

Reloadet: https://8hertzwitness.wordpress.com/2012/10/12/66-von-100-glyphosat-auch-in-deinem-urin/

https://8hertzwitness.wordpress.com/2012/11/13/genmanipulation-der-tierischen-und-menschlichen-dna-durch-gmo-in-nahrungsmitteln/

https://8hertzwitness.wordpress.com/2012/08/01/genmanipulierter-lebend-impfstoff-fur-die-massentierhaltung/

https://8hertzwitness.wordpress.com/2012/05/11/tote-rinder-durch-gen-mais-bauer-erstattet-strafanzeige-gegen-syngenta-via-gesundheitsapostel/

https://8hertzwitness.wordpress.com/2013/06/11/lebensmittel-brussel-entscheidet-uber-zulassung-fur-riskanten-gen-mais-von-monsanto-via-staseve/


https://8hertzwitness.wordpress.com/2013/05/22/25-mai-internationaler-aktionstag-gegen-monsanto-stop-gmo/

https://8hertzwitness.wordpress.com/2013/05/07/nach-protest-sturm-brussel-blast-zugriff-auf-private-garten-vorerst-ab-via-dwn/

https://8hertzwitness.wordpress.com/2013/04/26/eu-will-anbau-von-obst-und-gemuse-in-garten-regulieren-via-dwn/

https://8hertzwitness.wordpress.com/2012/11/06/gentech-bayer-basf-und-monsanto-spenden-millionen-fur-kampagne-gegen-kennzeichnungspflicht-via-gesundheitliche-aufklarung/


https://8hertzwitness.wordpress.com/2011/05/08/monsanto-freie-hand-uber-zulassung-des-eigenen-gen-saatguts/

Danke und Gruß,
Outside-Job

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloginfos abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu MONSANTO / GMO – Ich will diesen Dreck nicht mehr hören, lesen geschweige denn essen – alleine der Name erzeugt bei mir tiefste Ekelgefühle!!!

  1. Pingback: US-Regierung verbietet Eltern ihren Kindern Mittag in die Schule mitzugeben ??? | 8hertzwitness

  2. Giftfrei schreibt:

    Sehr gut zusammengefasst. Vielen Dank für die Mühe.
    Ich möchte von Monsanto auch nichts mehr hören…
    Aber vielleicht hilft uns ja die Natur:

    Die Natur schlägt gegen das Imperium zurück
    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/die-natur-schlaegt-zurueck

    Kleingärtner könnten die Welt ernähren

    • Outside-Job schreibt:

      Hallo Giftfrei,
      danke für den Link und das Video.
      Vielleicht hast Du recht und die Natur kommt uns mit „Picweed“ zur hilfe.
      Ja die Russen leben unabhängiger, als wir Europäer, ein sehr gutes Beispiel.
      Darum ist der EU auch die Kleingärtnerei ein Dorn im Auge.

      Gruß,
      Outside-Job

  3. Unknown schreibt:

    Schöner Artikel und danke für die Zusammenfassung!

    Gruß Unknown

Kommentare sind geschlossen.