Werbevideo: Werde Fluchthelfer.in


Werde Fluchthelfer.in


Veröffentlicht am 02.08.2015
Crowdfunding für Rechtshilfefonds:
http://igg.me/at/fluchthilfe

Kampagnenwebsite:
http://fluchthelfer.in

Socialmedia:
https://www.facebook.com/fluchthelfer.in
https://twitter.com/Fluchthelfer_in

Regie & Produktion: Lou Huber-Eustachi & Ruben Neugebauer | http://www.jib-collective.net
Kamera: Jakob Weingartner
Schauspiel: Kerstin Wittstamm, Matondo Castlo, Gerhard Harder
Licht & Color Grading: Victor Kössl | http://www.wildruf.com
Musik: Sami Baridpourreza
Schnitt: Marcus Francke | http://www.marcus-francke.de

############################

Folgender Beitrag wurde hier gefunden:
https://ewald1952.wordpress.com/2015/08/11/jetzt-gehts-aber-ab-ich-denke-ich-seh-nicht-richtig-als-ich-mir-diese-videos-soeben-anschaute/

Jetzt geht’s aber ab! Ich denke, ich seh’ nicht richtig, als ich mir diese Videos soeben anschaute!

Hier wird zweifellos mittels einer wirklich professionell aufgemachten Werbekampagne (was allein die Videoproduktionen gekostet haben dürften – von wessen Geld wohl?; das kann keine Hobbyaktivität von ein paar Idealisten gewesen sein) zu illegalen Straftaten aufgerufen, praktisch alle Grenzen bewußt und vorsätzlich zu mißachten und den Illegalen (die es in diesem Fall wirklich sind) noch eine persönlich engagierte 1:1-Plattform im “Coaching” bei der Eingliederung zu bieten. Der Arschtritt als Dankeschön – im übertragenen Sinn – wird dabei den “Helfern” obendrein schon sicher sein, wenn die Nutznießer erstmal hier sind, um zu bleiben, zumal dann eines zwanghaft das Andere ergibt. Man muß ja schließlich konsequent weiterdenken, denn mit der Einreise allein ist es doch nicht getan. Dann fangen die Probleme erst richtig an – und zwar für beide Seiten. Und das Boot (hierzulande) ist schon lange voll, gerade dabei zu kentern. Denn die Lage kippt zusehends in diesem, unserem Lande. Wer wollte das noch nicht gespürt haben – und traut sich nur nicht, die Wahrheit offen auszusprechen, aus Angst vor “Nazikeulen” oder “Rassismuskeulen” (lt. dämlicher Neusprech-Definition der dpa)?

Ganz abgesehen davon, daß die Behörden der betroffenen Durchgangsländer die hier anzuwerbenden Schleuser (um die geht es hier ganz freizügig konkret!) für ihre Tätigkeit in den Knast bringen könnten und konsequent gesagt auch müßten – denn auch die Anwerbung dazu ist wie die Anstiftung zum Krieg natürlich eine strafbare Handlung, aus gutem Grund. Denn wo kommen wir da hin, wenn halb bis ganz Afrika meint, hier in EU-Land und speziell in Deutschland sich breit machen zu können, einfach so, auf unser aller Kosten und Lebensraum? Wozu gibt es denn Grenzen und souveräne Staaten (zu denen die BRD nunmal de facto gerade leider nicht gehört, und zwar schon seit dem 08.05.1945 nicht mehr)?

Man kann eben nicht alles überall einfach so zulassen, denn dann können wir ja gleich auch sämtlichst alle Gesetze abschaffen, dazu jegliche Ordnung, Obrigkeit und Hierarchie (wo sie doch im Idealfall und Sollzustand ein verantwortungsvolles, möglichst gerechtes Regulativ sein sollte, ohne Ansehen der Person, aber nach sinnvollen Regeln des sozial verträglichen Zusammenlebens). Schließen Sie abends noch die Haustür zu – warum eigentlich? Lassen Sie doch alles offen stehen, dazu auch Ihr Auto, es ist doch eh alles allen gemeinsam, oder wie? Das ersparte zumindest die Schäden, die bei Einbrüchen äußerlich durch gewaltsame Öffnungen entstehen. Solches Handeln wäre aber sogar die Quadratur des Kommunismus und alles andere als gerecht. Wo kämen wir hin, wenn etwa im Straßenverkehr plötzlich alles nach Gusto erlaubt wäre, etwa noch im Hinblick auf religiöse(!) Belange der toleranten Unterwürfigkeit, so daß z.B. rote Ampeln ab sofort nicht mehr für Muslime zu gelten hätten, aus welchen Gründen auch immer, einfach so per Erlaß oder stillschweigender Gewährung?

Es muß eben sehr wohl ein Regelwerk der Ordnung, ja auch der Zucht (im besten Sinne v. Erziehung!) geben, an das sich ALLE zu halten haben, ohne Messen mit zweierlei Maß, damit ein vorbildhaftes, reibungsloses Zusammenleben überhaupt möglich ist – nicht nur im Straßenverkehr, auch beim Wohnen in der Nachbarschaft, beim Einkaufen, im Hinblick auf die traditionelle Kultur eines (Gast-)Landes, beim Eigentumsrecht etc. Wer dazu ausdrücklich nicht bereit ist und meint, hoppla, jetzt komme ich, und alle haben sich gefälligst nach MIR (dem Fremden, Einwanderer) zu richten, ist sowas von auf dem Holzweg und sollte, ja müßte sofort konsequent abgewiesen werden, ohne weitere Diskussion. Gewaltbereite gehören erst recht dazu – oder ist da jemand anderer Meinung? Sollen wir uns hier noch fremdes Gewaltpotential im Lande einverleiben, da es auch schon einheimisches solches genügend gibt und die Gefängnisse vielerorts schon überfüllt sind (mit nicht wenigen, die einen “Migrationshintergrund” haben)? WER könnte daran ein Interesse haben außer falsche Fuffziger unter Linken und Grünen einschl. der unerträglichen, heuchlerischen, selber gewaltbereiten Antifanten-Gutmenschen, diesen Linksextremanarchisten? In dem Video kommen übrigens gleich alle Klischees zusammen: Nur NegerInnen als Asylantendarsteller und dann noch mit Kopftuch. Ist bewußt so gewählt, muß impliziert werden. Nur, die Masche zieht nicht – bei mir jedenfalls überhaupt nicht. Thema total verfehlt. Das Video entfaltet vielmehr eine sehr kontraproduktive Wirkung – denn Satire kann es ja nun nicht wirklich sein, oder?

Wir wissen doch längst, was das Ganze soll: Ein erst EU-weites, dann weltweites Rassenchaos und -unruhen anzurichten, in ihrer Infrastruktur zunehmend zerfallende, destabilisierte Staaten, Terror- und Selbstmordanschläge nach afghanischem, irakischem und syrischem Vorbild bald auch hierzulande (Anschlagsziele gibt es ja massenweise, vor allem in Ballungsgebieten), um so die NWO der Weltbevölkerung schließlich doch “schmackhaft” zu machen, den lauten Ruf nach starken Ordnungshütern (ein “Führer” wird es ja wohl nicht mehr richten können … die Chance ist vom Image her für alle Zeit vertan).

Raub- und Vergewaltigungsdelikte (gerne in Gruppen der Reihe nach gemeinschaftlich begangen), Anpöbeln und Bedrohung auf der Straße und in öfftl. Verkehrsmitteln, schon während roter Ampelhalte u.s.w. sind längst an der Tagesordnung, werden von den falschen Medien aber angestrengt verschwiegen. Und dann soll Selbstverteidigung in Notwehr auch noch “rassistisch” und “rechts”, also verboten sein?? Leute, das Ganze ist eine offene Kampfansage, eine faktische Kriegserklärung des Politgesockses gegen die EU-Bürger im Allgemeinen und die Deutschen im Besonderen, mit Hilfe einer menschlichen Waffe umgesetzt: der massiven Flüchtlingsüberschwemmung / logistischen Kapazitätserschöpfung / finanziellen Überschuldung u.v.a.m.; ein praktisch unumkehrbarer, dramatischer Vorgang, der zu einem ganz anderen, diesmal nachhaltigen Untergang Deutschlands führen wird als nach dem Ende des 2. WK, wenn dann das Erscheinungsbild Deutschlands wesentlich muslimisch und afrikanisch geprägt sein wird. Das war’s dann! Kirchen sind mittlerweile schon reihenweise zu Moscheen umgewidmet worden (und neue werden laufend hinzugebaut), der Ober-EKD-Fuzzi hat sich in einem Akt des Hochverrats (am Evangelium Christi) selber dem Islam angebiedert etc. pp.. Schlimm!

Das ist dermaßen perfide, denn es ist die Steigerung des Teile-und-Herrsche-Systems, da große Bevölkerungsgruppen, die niemals zueinander kompatibel sein können der Ethnie und Natur nach (was ja auch vom Ansatz her gar nicht sein soll, da jede Vielfalt für sich zwar respektiert, aber auch natürlicherweise unter sich bleiben sollte, was bei Tieren und Fauna nicht anders ist), aufeinander gehetzt und richtiggehend scharf gemacht werden. An dieser Hetze haben neben den Politikern insbesondere die sog. “Qualitätsmedien” einen wesentlichen Anteil von zweifelhaftem, schamhaftem Ruhm zu verbuchen. Man MUSS die Dinge aber schon beim Namen nennen können (was denn auch sonst?), denn wer auf die Wahrheit allergisch reagiert und betroffen laut bellt wie z.B. ein Schweiger, der seinem Namen gemäß besser die Klappe halten sollte (profiliert er sich doch gewaltig finanziell nutznießerisch mittels seiner “Hilfsaktion für Flüchtlinge”, das ist einfach nur so ekelhaft widerwärtig und unterirdisch wie nur etwas), hat sich damit schon implizit selbst verraten, die Position der Lüge eingenommen zu haben oder zumindest erfolgreich auf breiter Ebene gehirngewaschen zu sein.

Ich halte es auch nicht für Zufall vom Timing her, daß in den USA gerade wieder die Rassenunruhen aufflammen, die dazu geeignet sind, den Haß der Schwarzen auf Weiße weltweit richtiggehend zu schüren, da ja weiße Polizisten unbewaffnete Schwarze einfach so auf der Straße niederstrecken können, dafür aber weder angeklagt, noch erst recht nicht zur Verantwortung gezogen werden. Ist ja auch völlig unverständlich und nicht nachvollziehbar – ein Polizei- und Willkürstaat eben, gerade die USA, wie er im Buche steht. Die Botschaft dieser (bewußt und absichtlich lancierten) Entwicklungen ist wohl unmißverständlich klar: Schwarze sind wie Freiwild, vogelfrei. Das ist natürlich verwerflich und klar zu verurteilen, aber genau das ist der Zündstoff, der in die Welt gesetzt wird. Und die Schwarzen wollen – natürlich! – kollektiv Rache nehmen, auf welche Weise auch immer. Wenn sie nur den Lebensstandard der Weißen übernehmen (und diesen ihnen dabei abnehmen), kommen die Weißen noch vergleichsweise glimpflich, mit dem Leben davon.

Aus dem spezifischen Charakter dieser Ethnie allerdings (ein IQ meist um die 90, ideal zur Ausbeutung als Arbeitssklaven von der herrschenden weißen Rasse mißbraucht, aber mit viel Testosteron und brutaler Kampfbereitschaft ausgestattet, die gerne mit Macheten oder Messern ihre Ziele umsetzen) ergibt sich die Bereitschaft, insgesamt auf der Welt in Solidarität mit ihren Artgenossen höchstwahrscheinlich doch Rache an der weißen Rasse schlechthin zu nehmen, wo immer sie sie gerade antreffen. Vornehmlich natürlich im reichen Europa, das sie als Mitgrund dafür ansehen, daß es ihnen in Afrika so schlecht geht (was so plakativ ja nicht zutreffend ist), weil es uns hier vermeintlich so gut ginge – was man alles sehr relativ betrachten muß. (Man mache einem Neger mal klar, wie ein Hartz IV’ler sich hierzulande unter Schikanen und Sanktionen gedemütigt und wie minderwertig degradiert durchs Leben schlagen muß, was nun auch kein Zuckerschlecken ist, oder daß Senioren mit einer mickrigen Rente und schlechter ärztlicher Versorgung ihr letztes Dasein mehr schlecht als recht fristen müssen.) Auch diese Sichtweise der weißen Kausalität für schwarze Lebensverhältnisse ist ja völlig neben der realen Spur, wird aber ebenfalls genau so polemisch durch die Medienberichterstattung immer wieder konfliktschürend rübergebracht.

Das sind alles viele kleine Streichhölzer, kann man sagen, um den Rassenbrand bei den begonnen habenden, unseligen Völkerwanderungen weiter anzufachen, die alles andere als etwa nun eine “Bereicherung” oder ein Zustrom von “Fachkräften” darstellen würden. Ja, Fachkräfte im Morden und Brandschatzen vielleicht schon und dabei einer ganz anderen Qualität, aber wer braucht und will das schon? Nur Kriegstreiber, die daraus auch noch einen hohen geschäftlichen Profit ziehen und finanziellen Reibach damit machen – “die Deutschen” zahlen ja alles, wohl oder übel und sowieso, sie werden ja auch gar nicht erst gefragt.

Perfide und brandgefährlich sind diese Entwicklungen, eine mittlerweile sehr ernste Lage, die von der Auswirkung her nicht dramatisch genug einzuschätzen ist!

http://www.info-direkt.at/fluchthelfer-in-made-by-us-think-tank/

US-Organisationen werben für Schlepperei nach Europa.

„Werde Fluchthelfer!“ fordert die Organisation, um die seit Tagen medial die Wellen hochgehen. (1) Die Webseite lautet http://www.fluchthelfer.in/ Bereits auf den ersten Blick fällt die Professionalität der Kampagne auf – von der Webseitengestaltung bis zum Werbespot ist alles professionell gestaltet und scheint nicht kostengünstig. Da die Initiative „Fluchthelfer“ aktiv zur Schlepperei auffordert, und dies in Deutschland und Österreich ein Straftatbestand ist, wurden zahlreiche Anzeigen wegen „Anstiftung zu einer Straftat“ gestellt.

Besonders interessant erscheint aber, dass diese Schlepper-Kampagne von den USA aus entwickelt wurde. Ein Blick auf den Eigentümer der Seite verrät, dass die Domain der Organisation „The Ayn Rand Institute“ in den USA gehört. Der Registrator scheint mit einer Emailadresse auf, die zum in Seattle angesiedelten Projekt „Rise up“ gehört.

#######################################

Dazu passend:

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2015/08/11/es-ist-soweit-zwangseinweisungen-von-asylingen-in-von-deutsche-privatwohnungen-und-privathaeuser/

http://www.unzensuriert.at/content/0018415-Deutschland-Gemeinde-kuendigt-einer-81-Jaehrigen-wegen-Asylanten-die-Wohnung/

http://www.rtdeutsch.com/28567/headline/ehemaliger-us-geheimdienstchef-aufstieg-von-is-war-eine-bewusste-entscheidung-der-usa/

Reloadet:
https://8hertzwitness.wordpress.com/2015/08/11/video-asyl-wahnsinn/

https://8hertzwitness.wordpress.com/2015/08/10/usa-und-ihre-vasalenstaaten-trainieren-finanzieren-und-schmuggeln-isis-nach-deutschland/

########################

Danke und Gruß,
Outside-Job

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bloginfos abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Werbevideo: Werde Fluchthelfer.in

  1. ewald1952 schreibt:

    Geahnt habe ich das schon immer und in der Tat ich bin nicht nur geschockt sondern auch entsetzt .Wir sind schon ältere Leute und gehen auf die 70 + zu UnsereKinder und Enkel werden wohl hier in diesem Land keine Lebenswerte Zukunft mehr haben .Was hier passiert ist ein Vernichtungsfeldzug gegen das DeutscheVolk .Das ist Krieg auf einer anderen ebene .
    Uns stimmt das sehr traurig das unsere Generation schon über 70 Jahre belogen und Betrogen wurde.Meine Eltern haben es mir gesagt wer hier das sagen hat… Carlo Schmidt hat es gesagt und alle andere und den „Regierungen“ auch .. nur dem Deutschen Volk wurde etwas vorgegauckelt was es gar nicht gab und bis heute nicht gibt.

    • Outside-Job schreibt:

      Hallo Ewald1952,
      erstmal vielen Dank für den Kommentar und das ich den Beitrag von Euch rebloggen durfte (ohne vorher zu fragen).

      Man sollte die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen.

      Die Neubesiedler sollte man in der Uckermark bei Frau Merkel unterbringen.

      Die Deutsche Marine sollte die in Seenotgeratenen nach Amerika verschiffen.

      Die “Freunde Syriens” wie Suadi Arabien, UAE und Katar, sollten die Flüchtlinge aufnehmen.
      Morscheen sollten ihre Glaubensbrüdern ein Dach über dem Kopf bieten, anstatt es von der Kirche zu verlangen.

      Die Schlepperbanden sollten das gezahlte Geld in die Infrastruktur ihres Landes stecken.

      Flüchtlingshelfer wie im Video, gleich mit ihrem Flüchtling des Landes verweisen.

      Die Gelder für die Flüchtlinge, welche von Steuergeldern gezahlt werden, sollten zur Aufbau / Entwicklungshilfe nach Afrika und Asien geschickt werden, jedoch zu kosten der Kriegstreiber.

      Bundeswehr (finanziert vom Steuerzahler) sollte alle NATO-Mandate kündigen und in Deutschland Aufräumarbeit lesen.

      All jene die für Flüchtlinge sind, auch Til Schweiner sollten a. welche Zuhause aufnehmen oder b. ihnen beim Aufbau ihres Landes aktiv helfen.

      Wer sich an Flüchtlingen bereichert, sofort das Geld einfrieren und anklagen.

      Kriminelle moslemische Flüchtlinge nach der geforderten Scharia bestrafen
      Hände abhacken/ steinigen ect. und dann sofort auf kosten der USA ausweisen.

      Alle Länder die ISIS unterstützen, sollten vor dem Völkerrecht angeklagt und bestraft werden.

      Mit diesen Ländern sofort die Handelsbeziehungen ect. abbrechen.

      Alle Waffenlieferungen sofort bestrafen / rückgängig machen.

      Und, und, und….
      LG,
      Outside-Job

  2. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

Kommentare sind geschlossen.